ugg knightsbridge FIA Rallye Weltmeisterschaft

ugg boots knopf FIA Rallye Weltmeisterschaft

Die Rallye Monte Carlo bildet den Auftakt der FIA Rallye Weltmeisterschaft2017 und markiert das große Comeback des CITRON Racing Teams auf den Rennstrecken dieser Welt.

Der C3 WRC entspricht den neuen Vorgaben der FIA, mit der eine Generation von äußerst spektakulären World Rally Cars an den Start geht, und läutet nach traumhaften 96 Siegen und acht Weltmeistertiteln bei der WRC die offizielle Rückkehr des Herstellers ein.

2017 beginnt für das gesamte CITRON Racing Team mit einer großen Herausforderung: Die Marke CITRON im neuen CITRON C3 WRC an die Spitze des internationalen Wettbewerbs zu bringen!

Der Brite Kris Meeke bestreitet seine ersten Rallyes im Jahr2000 und wird bereits in seiner zweiten Saison Junior Sieger der Wales Rally GB. Ein Titel, der ihm den Einstieg in die JWRC eröffnet, wo er 2003 und 2004 einen Opel pilotiert.

Anschließend stößt Kris zum CITRON Sport Rennstall und geht zusammen mit Paul Nagle auch gleich siegreich aus der Rallye Monte Carlo hervor (3. Platz). 2009 wird Kris vom britischen Peugeot Team für die IRC ausgewählt. Vier Mal kann er sich durchsetzen und holt den Titel. Nachdem er erneut seinen Speed demonstriert hat, erhält er ein Cockpit im CITRON Total Abu Dhabi World Rally Team für 2014 und platziert sich vier Mal auf dem Podest.

Kris Meeke ist der erste Pilot, der bei Bekanntgabe der Rückkehr in die WRC namentlich benannt wird. Kris, der auch schwierige Geländebedingungen beherrscht, hat die Erfahrung und das Zeug zum Weltmeistertitel.

Erste WRC Rallye: Wales Rally GB 2002

73 WRC Starts

Erster Platz 2015 in Argentinien, 2016 in Portugal und Finnland

Erste WRC Rallye in 2004

63 WRC Teilnahmen

1. Platz in Argentinien 2015, in Portugal und Finnland 2016

So richtig Fahrt nahm Craig Breens Karriere bei der WRC Academy 2011 auf, als sich auf der letzten Wertungsprüfung der Wales Rally GB den Titel sicherte.

Die Saison 2012 startet mit einem Sieg in der S WRC bei der Rallye Monte Carlo. Er siegte bei drei weiteren Rallyes in der S WRC und holte den Meistertitel mit Paul Nagle als Kopilot.

Seine Leistungen und seine Hartnäckigkeit sicherten ihm 2016 einen Platz im Abu Dhabi Total WRT. Sechs Rallyes standen hier für das Team auf dem Programm. Nach Platz acht in Schweden und Platz sieben in Polen schaltete er einen Gang hoch und fährt auch in Finnland aufs Podium. Die Belohnung für diesen Fortschritt ist ein Werks Cockpit im CITRON Total Abu Dhabi WRT für 2017.

Erste WRC Rallye: 2009 in Portugal

37 WRC Starts

Dritter Platz in Finnland bei der WRD 2016

Erste WRC Rallye in 2004

98 WRC Teilnahmen

3. Platz in Finnland WRC 2016

Stphane Lefebvre sammelte erste Erfahrungen in den Markenpokalen der französischen Rallye Meisterschaft. Als bester Junior der Volant 207″ 2012 startete er im folgenden Jahr zu ersten internationalen Einsätzen in der Rallye Europameisterschaft. Er beweist, was in ihm steckt, indem er zugleich die Titel FIA Junior WRC, WRC3 und ERC Junior 2014 gewinnt!

Im Folgejahr bestreitet Stphane in der Rallye Weltmeisterschaft insgesamt 13 Rallyes. Nachdem er die WRC2 Kategorie in Monte Carlo gewonnen hat, erweitert er sein Können bei den letzten fünf Rallyes des Jahres. Er beendet die Saison mit dem achten Platz bei der Wales Rally GB.

2016 wechselt Lefebvre ins Abu Dhabi Total WRT mit Gabin Moreau als Beifahrer. Die Saison beginnt mit einem schönen fünften Platz, doch nach dem Aufwärtstrend in Portugal und Polen kommt es zu einem schweren Crash.

Am Saisonende hat sich Stphane Lefebvre wieder erholt; er belegt bei der Wales Rally GB den neunten Platz. Bei der Rallye du Var ist auch Moreau wieder fit für einen Testevent, bevor beide mit dem CITRON Total Abu Dhabi WRT in die Saison 2017 starten.
ugg knightsbridge FIA Rallye Weltmeisterschaft