pinke uggs Frage Indexfonds im Vanguard Stil oder

ugg classic tall boots Frage Indexfonds im Vanguard Stil oder

Prinzipiell würde ich nach einem quivalent zu Vanguard (Amerika) hier in Deutschland suchen. Der gesamte Prozess des Erwerbs von Aktien oder Fonds erscheint mir arg undurchsichtig. Vielleicht könnt Ihr mir dort etwas Aufklärung verschaffen.

Ich hab mir mal die ishares ETFs angesehen. Dort finde ich als deutscher Privatkunde aber keinen Welt Index und auch keinen S 500. Außerdem scheint noch eine Depotgebühr von 0,2 anzufallen. Darüberhinaus ist mir völlig unklar wie (über wen) und in welchen Stücken ich dann Anteile erwerben könnte. von Lyxor oder db x trackers). Oder aber auf den EuroStoxx (WKN: A0D8Q0), falls nur Euro Zone gewünscht.

Für die entwickelten Länder der Welt kommt wohl nur der MSCI World in Frage, alternativ aufbröseln nach einzelnen Kontinenten, bzw. USA, Europa, Japan. Du kannst aber wie Swai schon erklaert hat ETFs kaufen, bei Sparplaenen wird die Sache allerdings komplizierter bzw. teurer. Such mal im Forum, gibt schon Threads dazu.1. ueber die Boerse gekauft.

2. Fondsplattform (Depot ueber Vermittler), hier ist die Auwahl an Indexfonds aber sehr eingeschraenkt und die TER meist recht hoch.

Die Auftraege (Kauf, Verkauf, Einrichtung/Aenderung/Loeschung eines Sparplans .) werden in beiden Faellen von dir selbst Online durchgefuehrt.

Nicht jeder Anbieter hat jeden Index (als ETF) im Angebot. Vergleiche anhand der TER,
pinke uggs Frage Indexfonds im Vanguard Stil oder
dort sind Depotgebuehren der KAG sowie Verwaltungskosten enthalten.

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten, Ihr helft mir wirklich sehr einen berblick zu bekommen.

Dann wird meine Wahl wohl auf breit gestreute, nicht gemanagedte Indexfonds (realisiert als ETFs) fallen. Schade eigentlich, dass es kein quivalent zu Vanguard gibt; wieso eigentlich nicht?

1) Mit ist der Begriff „Sparplan“ nicht ganz klar. Inwiefern muss ein Indexfond denn die „Sparplanfähigkeit“ unterstützen. Ich dachte ich kann jederzeit Aktien des Indexfonds kaufen oder verkaufen, je nachdem wie ich gerade lustig bin. Alles was ich mir einrichten müsste wäre lediglich eine „automatische Order“ bzw. „berweisung“ für den Kauf (und in 30 Jahren Verkauf ich alles auf einen Schlag oder Häppchenweise). Das müßte doch mit jedem Indexfond möglich sein, oder? Was meint also Sparplanfähigkeit und brauche ich das überhaupt?

2) Der Unterschied zwischen „Fondsplattform“ und „direkter Kauf an der Börse“ ist mir nicht ganz klar. Vielleicht erläutere ich dazu nocheinmal kurz was ich mir vorstelle:

Ich möchte mit einem Maximum an „ease of use“ (automatisiert, online banking möglich) in breit gefächerte nicht gemanagte Indexfonds investieren (Europa, Welt), die möglichst geringe Kosten für einzelne Kauf Aktionen haben (da wöchentliche/monatliche/unregelmäßige Einzahlung).

Welche Vorgehensweise wäre denn damit für mich am sinnvollsten und wieso?

Nach meinem aktuellen Kenntnisstand müsste ich mir ein Depot bei einem Broker besorgen, der dann für mich meine Aktien an der Börse kauft. Dieses Depot muss darüberhinaus zufällig alle von mir gewünschten Indexfonds der jeweiligen Anbieter auch zum Kauf anbieten.

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich mich zu vielen Mittelsmännern verdingen muss,
pinke uggs Frage Indexfonds im Vanguard Stil oder
die alle einen Teil vom Kuchen wollen und mir dann noch nichtmal Wahlfreiheit lassen. IB). Siehe Homepage:

Vanguard ETFTM Shares can be bought and sold only through a broker (who will charge a commission) and cannot be redeemed with the issuing fund. The market price of Vanguard ETF Shares may be more or less than net asset value.

Welche Unterschiede bestehen denn sonst noch? Passiv bleibt doch passiv und die Indizes sind doch überwiegend dieselben?